ogsaTAGUNG 2019, 18. und 19.03.2019, FH Salzburg

Call for Participation – verlängerte Einreichfrist noch bis 30. November 2018!

für die
ogsaTAGUNG 2019
Gefährdete Demokratie, Exklusion und Soziale Arbeit
18. und 19.03.2019, FH Salzburg

https://ogsa.at/2018/09/30/ogsatagung2019/

Advertisements

Soziale Arbeit und Stadtentwicklung am 20.-21.6.19 in Basel

5. Tagung „Soziale Arbeit und Stadtentwicklung“ am 20.-21.6.19 in Basel:
„Marginalisierte Quartiere und Stadtentwicklung. Soziale Arbeit im Spannungsfeld von Politik, Quartierbevölkerung und professionellem Selbstverständnis“

http://www.tagung-stadtentwicklung.ch/

cfp: Wohnen unter Druck. Dynamiken zwischen Zentren und Peripherien.

Die INUAS International Conference 2019 Wohnen unter Druck. Dynamiken zwischen Zentren und Peripherien. Housing under Pressure. Dynamics between Centers and Peripheries wird am 04.-06. November 2019 auf der FH Campus Wien stattfinden.

Wissenschaftliche Abstracts, Papers zu Projekten sowie Exkursionen oder Interventionen, die im Rahmen der internationalen und interdisziplinären Konferenz stattfinden bzw. präsentiert werden können, sind bis 31.1.19 einzureichen!

Einreichungen in Deutsch oder Englisch sind möglich.

Jahrestagung der Sektion Stadtforschung der ÖGS

Sehr interessanter Tage bei der Jahrestagung der Sektion Stadtforschung der ÖGS – aber auch sehr erfrischend, auf junge und kritische Kolleg*innen zu treffen und sich zu Stadtforschung aus einer Ungleichheitsperspektive auszutauschen – Gratulation für die gelungene Tagung Raphaela Kogler und Alex Hamedinger!
hier gibts übrigens auch Infos zur sehr interessanten Ringvorlesung
„GENTRIFIZIERUNG IN WIEN. PERSPEKTIVEN AUS WISSENSCHAFT, PRAXIS UND POLITIK“

 

AG Sozialer Raum am Praterstern

„Praterstern revisited“

am Mi, 26.9., 15h00-18h00.

AG Sozialer Raum der OGSA  trifft sich um 15.00 zunächst in der Molkereistraße 6, 1020 Wien bei sam2:

Eine Woche vor dem Alkoholverbot am Praterstern waren wir im April bei unserer letzten Bahnhofsbegehung vor der Sommerpause. Damals waren sich alle sicher, dass kein Alkoholverbot ausgesprochen wird. Eine Woche später war es für die Fachexpert*innen der Sozialen Arbeit im öffentlichen Raum völlig überraschend amtlich.

Wir wollen diese Entwicklung zum Ausgangspunkt von einer 2. Begehung am Praterstern machen.

Wir wollen darauf schauen, welche Auswirkungen wir beobachten können und darüber reden, wie eine fachlich orientierte Soziale Arbeit in Wissenschaft und Praxis mit dieser politischen  Entscheidung umgehen kann.

Raum für Alle*

Raum für Alle* lädt ein:

Samstag, 08. September 2018
15.00 bis 18.00 Uhr
am Praterstern
1020 Wien

Wir beobachten seit vielen Jahren, wie sich die öffentliche Meinung
verschiebt. Armut wird als persönliches Versagen einzelner Menschen
gesehen, obwohl wir wissen, dass diese gesellschaftlich produziert
wird. Es wird ein Kampf gegen Arme geführt, statt Armut zu
bekämpfen. Gegenseitige Unterstützung und Sicherung der
Menschenwürde weichen Prinzipien einer Konkurrenzgesellschaft, der
Gewinnorientierung und der Durchsetzung der Stärkeren gegen
Schwächere. Im Sozialbereich zeigt sich dieser Wertewandel
besonders schnell. Aber dieser trifft nicht nur die, die in Armut leben,
sondern immer mehr Menschen in Österreich – er trifft uns alle.

Mit „Raum für Alle*“ am 8. September 2018 am Praterstern wollen wir Kritik üben an diesen gesellschaftlichen Entwicklungen, wir wollen sichtbar werden, für eine solidarische Gesellschaft eintreten  und  wir wollen eine Möglichkeit schaffen, sich im Sozialbereich zu vernetzen.

https://raumfueralle.wordpress.com/
https://www.facebook.com/events/1679772062099573/

Erhebung zu Gemeinwesen- und Stadtteilarbeit im deutschsprachigen Raum

Die „Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit“ führt eine Erhebung zu Gemeinwesen- und Stadtteilarbeit im deutschsprachigen Raum durch. In einem ersten Schritt gibt es eine kurze Vorerhebung, die die Grundlage für eine umfassende Erfassung der Gemeinwesen- und Stadtteilarbeit im deutschsprachigen Raum sein soll. Weiter Informationen sind unten bzw. über den weiterführenden link zu finden (falls der link nicht funktioniert, diesen bitte kopieren und in einem Internetbrowser öffnen).


 

Liebe Kolleg*innen, liebe Praktiker*innen in der Gemeinwesenarbeit,Quartierarbeit, Soziokulturellen Arbeit/Soziokulturellen Animation, Quartierkoordination, im Quartiersmanagement und in ähnlichen Feldern –

Ihr und Euer Wissen ist gefragt!

Wir erforschen, wo überall in Deutschland, Österreich und der Schweiz Gemeinwesenarbeit stattfindet, wie sie finanziert wird und wer die Träger dieser Arbeit sind. In einem ersten Schritt möchten wir so viele Praxisorganisationen und -projekte wie möglich in Erfahrung bringen.

Unterstützen Sie uns!

– Wenn Sie Ihre Tätigkeit einem der oben genannten Arbeitsfelder zuordnen: Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit und beantworten Sie unsere Online-Umfrage.

– Leiten Sie diese E-mail an Kolleg*innen weiter, die in den oben genannten Arbeitsfeldern tätig sind.

Den Link zur Online-Umfrage und mehr Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie hier:

https://www.dgsa.de/fileadmin/Dokumente/Sektionen/Gemeinwesenarbeit/EINLADUNG_GWA-UMFRAGE.pdf

Herzlichen Dank für Ihre und Eure Mitwirkung!

Die Forschungsgruppe der Sektion Gemeinwesenarbeit:
Oliver Fehren, Edi Martin, Maren Schreier, Elfa Spitzenberger, Sabine Stövesand, Christoph Stoik

gwa-forschungsprojekt@posteo.at